Die neusten Produkte auf dem Markt.

Saeco ODEA GOVorab muss ich sagen, ich liebe Kaffee! Da ich ziemlich viele Tassen am Tag trinke, entschloss ich mich kurzer Hand für eine vollautomatische Espressomaschine mit integriertem Mahlwerk. Ich bin fasziniert von diesem Teil und kann nun zu jeder Zeit meinen Kaffee genießen.

Das Design
In der Mitte der Espressomaschine von Saeco ist ein auffälliger Knopf, der dazu einlädt, drauf zu drücken. Die Form finde ich wunderschön und interessant. Das schwarze Äußere und das silberne Mittelteil harmonieren super miteinander. Die Form ist einmalig und ich fand, dass sie recht gut in mein Inventar meiner Küche passt. Oben ist die Maschine mit einem Behälter für die frischen, ganzen Bohnen ausgestattet. Aber Achtung, den Behälter bitte nicht randvoll füllen, da sonst der Deckel nicht richtig schließt. Links ist der Knopf für den gewünschten Milchschaum. Hm, da gelingt jeder Latte Macchiatto und Cappuccino. Nur lecker!

Der Geschmack
Jeder Kaffeetrinker hat eine bestimme Geschmackssorte an Kaffee. Aber es ist wirklich ein Unterschied zwischen einem Kaffee der durch eine Filtertüte gebrüht wird oder einem, der aus frischen Bohnen gemahlen wird. An dem Drehknopf kann man selbst bestimmen, wie stark der Kaffee werden soll. Dreht man nach rechts, wird mehr Wasser zugegeben und die Kaffeestärke wird schwächer. Schönes Prinzip und einfach zu handhaben. Am Anfang ist es zwar bissel Gewöhnungssache, aber man findet schnell den Dreh raus.

Die Reinigung
Die Reinigung ist kinderleicht. Auf jeden Fall sollte auf Scheuermilch, Spülmittel und andere Sachen verzichtet werden. Es reicht hier ein feuchter Lappen, um das Gerät von außen abzuwischen. Die Behälter für Milch und Kaffeereste sind einfach zu entnehmen und zu säubern. Ebenfalls sollte man in Erwägung ziehen, regelmäßig die Maschine zu entkalken. Das verlängert die Lebensdauer enorm und der Kaffee behält seinen Geschmack. Wer mag schon gerne verkalkten Kaffee? Aber, da die Menschen nicht so gerne an das Entkalken denken, erinnert einen die Maschine regelmäßig daran. Wird alles auch ganz genau in der Bedienungsanleitung beschrieben.

Nachteile
Für mich finden sich nicht viele Nachteile an der Saeco ODEA GO. Für meine Begriffe ist der Kaffeebehälter etwas zu klein geraten und der Wasserbehälter lässt sich schwer aus der Halterung nehmen. Aber ansonsten habe ich keine weiteren nachteiligen Sachen entdeckt.

Zufriedenheit
Ich bin voll und ganz mit der Maschine zufrieden. Für mich stimmt das Preis- Leitungsverhältnis gut. Klar, sie ist nicht ganz billig. Wer aber richtig guten Kaffee trinken möchte, sollte auf Angebote warten und sich auf jeden Fall die Seaco ODEA GO kaufen. Ich kann nur dazu raten.

Testbericht Saeco ODEA GO – Espresso0Jan Hädicke2013-11-23 02:23:37Vorab muss ich sagen, ich liebe Kaffee! Da ich ziemlich viele Tassen am Tag trinke, entschloss ich mich kurzer Hand für eine vollautomatische Espress…
KleingeräteTestbericht Saeco ODEA GO – EspressoVorab muss ich sagen, ich liebe Kaffee! Da ich ziemlich viele Tassen am Tag trinke, entschloss ich mich kurzer Hand für eine vollautomatische Espress…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Click stars below to rate.
Preis
Qualität
Bedienbarkeit
Design
Kaffee Aroma
Pflege / Reinigung